Shaul B. und Hilde Robinsohn-Stiftung

 

School for Life

Die School for Life Chiang Mai


Die Robinsohn Stiftung wirbt Spenden für die School for Life in Chiang Mai in Thailand ein und verwaltet diese. Daneben unterstützt die Stiftung dieses beispielhafte Projekt direkt durch die Finanzierung pädagogischer und curricularer Grundlagen.



Die 2003 gegründete School for Life in Chiang Mai/Thailand fördert Kinder aus extrem schwierigen, risikoreichen und armen Verhältnissen. Während am Anfang Aids-Waisen die Mehrheit bildeten, sind es jetzt vor allem Kinder diskriminierter ethnischer Minderheiten, der Akha, Lisu, Lahu, Hmong, Karen und Thaiyai. Und es sind Kinder, die zur Kinderarbeit gezwungen wurden, auf der Straße lebten, missbraucht wurden, dem Risiko des Kinderhandels oder Situationen der Gewalt ausgesetzt waren. Das von Prof. em. Dr. Jürgen Zimmer entwickelte Konzept wurde von UNESCO als  "much needed world class innovative effort in the field of education"  und als  "new standard of educational excellence for the world community of the 21st century"  eingeschätzt. Innovative Konzepte lassen sich nicht linear und auch nicht stetig umsetzen. Die Entwicklung der School for Life ist eine wechselvolle Geschichte der Annäherungen an eine konkrete pädagogische Utopie: "The best for the poorest".



Hier können Sie mehr über unsere Aktionen erfahren:

www.school-for-life.org/             

www.betterplace.org/de/projects/64-school-for-life-chiang-mai


Mit diesem Aufsteller bedankt sich die School for Life Chiang Mai im Januar 2018 bei der Shaul B. und Hilde Robinsohn Stiftung für die treue Unterstützung aus Deutschland.“ 

 


WIR UNTERSTÜTZEN DIESES PROJEKT:

 


HIER DIE AKTUELLEN 

NEWSLETTER 

DER SCHOOL FOR LIFE:

 

News 170


News 171


News 172


News 173


News 174


News 175


News 176

 

 

HIER DIE AKTUELLEN 

BEDARFE UND WÜNSCHE 

DER SCHOOL FOR LIFE:


Need-Wishlist 2018